Zweck:
Kinder-Eltern Zimmer Intensivstation

Spendensumme:
6.500 €

Überwältigende Spendenbereitschaft für die Neonatologie!

„Spielend sozial engagiert“ machten sich 2017 die beiden Bands Lickin‘ Boyz und Vinyl Age wieder in die Bessunger Knabenschule auf, um ihre gagefreien Konzerte zu geben. Unser Verein hatte gemeinsam mit der Knabenschule e.V. die Rahmenbedingungen für einen großartigen Abend geschaffen und zudem schon fleißig Gelder eingesammelt. Der Betrag kam aus Spenden von Unternehmern und Stiftungen in Darmstadt sowie der Fraport und den Gästen am Konzertabend in der Bessunger Knabenschule zusammen. Die Stimmung ist bei unseren Konzerten immer besonders, denn etwas Gutes zu tun und dabei noch Spaß zu haben ist das perfekte Rezept dafür. Diesmal waren eine ganze Reihe Ärzte auf der Bühne, neben unserm Schorsch (Dr. Georg Frey/ Klinikdirektor) mit seiner Band Vinyl Age waren es gleich mehrere Ärzte aus Kliniken des Rhein-Main Gebietes die sich in der Band The Lickin´Boyz zusammengefunden hatten.

Gemeinsames Projekt diesmal: Der Bau besonderer Kinder-Eltern-Zimmer im Neubau an der Bleichstraße, in die die Klinik Anfang 2018 einziehen möchte. Und es wurde gespendet was das „Zeug hält“. Bei keinem Konzert vorher hatten wir bei der Abendveranstaltung soviel Geld eingenommen. Unsere Gäste und Fans gaben alles. Kauften Schlüsselbänder, T-Shirts, Buttons und legten zusätzlich noch Geld in die herumgereichte Spendenbüchsen, in denen alleine noch weitere Hundert Euro enthalten waren! Wir haben uns sehr über diese Bereitschaft gefreut und es ist für uns eine Bestätigung diese Konzerte für Kinder durchzuführen.

Unsere langjährige Freundin Davinja war ebenfalls wieder dabei und begeisterte in der „Halbzeit“ mit ihrem kunstvollem Tanz. Es hat uns allen einen großen Spaß bereitet und wir danken allen Beteiligten, Freunden, Mitgliedern, Techniker, Musikern für ihre Mithilfe das vorgenommene Projekt i.H.v. 6500 Euro ! für die Zimmer der Intensivstation 17C der Klinik für Neonatologie Südhessen an den Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret unterstützen zu können!

Wir sehen uns im nächsten Jahr und freuen uns wieder auf Euch!