Zweck:
Baby-Notarztwagensystem

Spendensumme:
9.399 €

Rock vom Feinsten für unsere Kleinsten

Am 7. April 2018 wurde das nächste Konzert von Musiker helfen Kindern durchgeführt. Als Schirmherrin hatte sich Heike Hofmann wieder bereit erklärt, wofür wir ihr sehr danken. Die im Südhessischen bekannten Rock – Bands Daddy Longlegs und Timexx legten super Auftritte hin und sorgten für eine große Begeisterung bei allen Gästen. Davinja war ebenfalls wieder mit an Bord und verzauberte mit ihrer Show „Rock meets Orient“. Alle trugen dazu bei, dass es ein unvergeßlicher Abend wurde. Alle Musikerinnen, Musiker, Helferinnen und Helfer, sowie Davinja verzichteten auf jegliche Vergütung oder Gage, um am Ende der Veranstaltung die Spendensumme so hoch wie möglich ausfallen zu lassen.

Der Erlös , sensationelle 9399,00 Euro des Konzerts ging an die Einrichtung „Baby-Notarztwagen“ (Baby-NAW) beim Arbeiter-Samariter-Bund in Darmstadt. Es handelt sich dabei um ein Baby-Notarztsystem, angedockt an die Kinderintensivstation der Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret, teilfinanziert von den Krankenkassen, einem Zuschuss der Stadt Darmstadt und dem ASB Südhessen in Darmstadt sowie zu einem erheblichen Teil aus Spenden.

Die Krankenkassen der kleinen Patienten zahlen hierbei lediglich die reinen
Einsatzkosten. Der ASB stellt im Wesentlichen das nicht-ärztliche Einsatzpersonal und die beiden Fahrzeuge und trägt zur Finanzierung des Systems mit einem Teil seiner Mitgliedsbeiträge bei.

Das Baby-Notarztsystem besteht aus einem Zubringer-Pkw, der den jeweiligen Mediziner, einen Neonatologen, vom Krankenhaus im Einsatzfall zum Transportfahrzeug bringt, einem Rettungswagen als Transportfahrzeug für das Neugeborene oder die Neugeborenen. Dieses Fahrzeug transportiert einen Transportinkubator, einem technisch jeweils auf dem neuesten Stand ausgerüsteten transportablen Brutkasten, der von der Kinderklinik vorgehalten wird. Dabei stellen die Kliniken den Neonatologen, der ASB die Rettungsassistenten und Notfallsanitäter.

Der Baby-NAW rückt ca. 300 mal pro Jahr aus und bringt den Arzt in die anfordernde Geburtsklinik im südhessischen Bereich, um dort bei einer Früh-, Risiko- oder Mehrlingsgeburten zu helfen oder den Transport eines entsprechend gefährdeten Babys von dort in die Intensivstation nach Darmstadt oder von der Kinderklinik – in besonders komplizierten Fällen – in eine Spezialklinik in der Umgebung zu organisieren. Alleine die Kosten für die Beschaffung der beiden Fahrzeuge belaufen sich auf 250.000 € und haben eine Laufzeit von ca. 6 Jahren.

Bei der Bewältigung dieser Kosten könne wir als Verein Musiker helfen Kindern e.V. in Darmstadt dem Arbeiter-Samariter-Bund ein wenig helfen. Wir sind der Meinung, daß wir als Eltern oder Großeltern jederzeit in eine Situation geraten können, in der es ein solches Rettungssystem benötigt wird.

Vielen Dank an alle Unterstützer, Spender, Gäste und Mitwirkende, die diesen Beitrag erst möglich gemacht haben.